Montag, 24. April 2017

24.04.2017

Joggen: 15 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 1:54 Stunden; 7,9 km/h, Pace o 7:36, 1024 kcal; Befinden: gut

Pegnitzauen
Heute Morgen Migräne, dann ging es etwas besser und ich bin bei Sonnenschein und 17°C  losgelaufen, obwohl es mir noch nicht ganz so gut ging. Deshalb auch etwas langsamer.

Strecke: Pegnitzauen, um die halbe Fürther Stadtwiese und auf dem Rückweg noch eine Zusatzrunde entlang der Pegnitz.

Freitag, 21. April 2017

21.04.2017

Joggen: 10 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 1:15 Stunden; 8,0 km/h, Pace o 7:30, 686 kcal; Befinden: gut

Pegnitzauen
Heute ging es mir nicht so gut, ich habe mich trotzdem überwunden, bei Sonne und 16°C die Pegnitz entlang zu laufen. Es ging zwar nicht ganz so schnell, aber dafür war der Durchschnittspuls etwas niedriger bei 166 bpm.

Schmerzen in der linken Leiste waren während des Laufens erträglich, Schmerzen im rechten Knie auch, Zwicken im linken Knöchel. OMG, ich glaube, ich werde alt :-(.

Strecke: Nürnberg Pegnitzauen bis zum Fürther Quellensteg mit nur einer kurzen Gehpause zum Trinken.

Freitag, 14. April 2017

14.04.2017

Joggen: 16 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 1:56 Stunden; 8,3 km/h, Pace o 7:14, 1106 kcal; Befinden: gut

Pegnitzauen
Wolkig bei 16°C mit leichtem kühlem Wind.

Heute wollte ich eigentlich nur eine Stunde laufen gehen. Aber es ging ziemlich gut und dann beschloss ich, noch um die Fürther Stadtwiesen zu laufen.

Irgendwie hatte ich Durst und leider kein Wasser dabei. Deshalb bin ich durch den Fürther Stadtpark zum Stadtparkcafé und habe dort schnell ein bisschen Wasser getrunken. Dann wieder zurück.

Das Knie hat heute überhaupt nicht weh getan, der linke Knöchel auch erst, als ich schon fast zuhause war.

Strecke: Pegnitzauen, um die Fürther Stadtwiesen, durch den Fürther Stadtpark und wieder zurück.

Dienstag, 11. April 2017

11.04.2017

Joggen: 10 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 1:12 Stunden; 8,4 km/h, Pace o 7:09, 686 kcal; Befinden: gut

Pegnitzauen
Sonnig bei 16°C, im Schatten immer mal etwas kühl, dann in der Sonne wieder sehr warm. Na ja, Aprilwetter halt ;-).

Heute endlich mal ohne Pausen und dazu noch richtig schnell. Keine Knieprobleme! Es war herrlich! Ich liebe es, wenn ich mich verausgaben kann, da habe ich ein tolles Körpergefühl hinterher. Wenn das mit dem Knie evtl. doch nicht so schlimm ist, dass ich zumindest Joggen gehen kann (darf), wäre würde ich mich rießig freuen.

Strecke: Pegnitzauen bis zum Fürther Quellensteg und zurück.

Sonntag, 9. April 2017

09.04.2017

Joggen: 14 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 1:44 Stunden; 8,1 km/h, Pace o 7:25, 962 kcal; Befinden: gut

Bei Sonnenschein und 23°C heute mal wieder ein längerer Lauf. Knie hat leicht gezwickt. War schon ganz schön anstrengend - aber schön! Ich bin dann auch ganz spontan weitergelaufen, als ich eigentlich wollte.

Am westlichen Ende graste eine Schafherde, ein sehr schöner Anblick. Es gab auch ein paar dunkelbraune dabei (ob das die sog. schwarzen Schafe sind?) Alle Leute, die vorbeikamen, blieben stehen und guckten.

Auf auf den letzten 500 Meter habe ich dann auch noch einen blühenden Oleander entdeckt. Ja, der Frühling  kommt!

Strecke: Pegnitzauen und rund um die Fürter Stadtwiesen

Mittwoch, 5. April 2017

05.04.2017

Joggen: 10 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 1:13 Stunden; 8,2 km/h, Pace o 7:19, 696 kcal; Befinden: gut

Pegnitzauen
Heute einfach wieder mal die Kniediagnose ignoriert. Beim Laufen leichtes Zwicken im rechten Knie, aber ansonsten ganz gut. Nach dem Lauf keine Probleme. Das lässt hoffen!

Irgendwie hat das GPS mir zusätzliche 500 Meter geschenkt ;-). In 2 Minuten soll ich diese laut Karte im Westfriedhof absolviert haben (Weltrekordverdächtig!). Daten habe ich nachträglich angeglichen, auf der Karte aber noch zu sehen (M-förmig ca. in der Mitte der Strecke).

Strecke: Pegnitzauen bis zum Fürther Quellensteg und zurück.

Freitag, 31. März 2017

31.03.2017

Joggen: 6 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 43 Minuten; 8,3 km/h, Pace o 7:13, 406 kcal; Befinden: o.k.

Pegnitzauen
Bei Sonnenschein und 25°C war es ganz schön schwer, irgendwie war der Wetterumschwung wieder mal zu heftig. Aber es war ganz gut. Die Schmerzen im Knie hielten sich in Grenzen, im linken Sprunggelenk war heute alles o.k.

Strecke: Pegnitzauen bis zum Fuchslochsteg und oben und auf der Südseite wieder zurück.


Samstag, 25. März 2017

25.03.2017

Joggen: 8 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 58 Minuten; 8,3 km/h, Pace o 7:13, 710 kcal; Befinden: sehr gut

Pegnitzauen
Heute endlich wieder mal raus gekonnt. Die Sonne strahlte bei 15°C und ein leichter Wind wehte.

Das Knie hat auch wieder gezwickt, aber mehr rechts außen als am Innenmeniskus, quasi die Ansatztendinopathie des lateralen Kollateralbandes :-0.

Strecke: Entlang der Pegnitz bis zum Fuchslochsteg und oben wieder zurück, kleine Runde im Park an der Sportanlage DJK Bayern, zwei runden im Kontumazgarten.

Donnerstag, 16. März 2017

16.03.2017

Joggen: 10,22 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 1 Std. 19 Minuten; 7,8 km/h, Pace o 7:41, 710 kcal; Befinden: gut

Pegnitzauen
Nach 1 1/2 Wochen Erkältung endlich wieder mal raus. 3 Gehpausen brauchte ich - und es war ganz schön anstrengend. Aber egal, 10 KM sind unter diesen Umständen gar nicht mal so schlecht.

Strecke: Nürnberg Pegnitzauen bis zum Fürther Quellensteg und zurück.

Montag, 27. Februar 2017

27.02.2017

Joggen: 10 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 1 Std. 17 Minuten; 7,8 km/h, Pace o 7:44, 637 kcal; Befinden: gut

Pegnitzauen
Heute ging es sehr schwer! Ich musste außerdem ein paar Gehpausen einlegen. Dazu gibt es nicht mehr zu sagen :-(.

Strecke: Pegnitzauen bis zum Fürther Quellensteg und zurück, zusätzlich noch 1 Runde im Kontumazgarten.

Sonntag, 19. Februar 2017

19.02.2017

Joggen: 10 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 1 Std. 09 Minuten; 8,6 km/h, Pace o 6:58, 663 kcal; Befinden: sehr gut

Pegnitzauen
Heute einfach wieder losgelaufen, ohne auf das Knie zu achten. Während des Laufens hatte ich keine Probleme. Und ich war schneller, als ich gedacht hätte.

Es war leicht wolkig bei 10°C und etwas kaltem Wind. Etwas Probleme mit der Lunge.

Strecke: Pegnitzauen bis zum Fürther Quellensteg und wieder zurück.

Mittwoch, 15. Februar 2017

15.02.2017

Joggen: 9 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 1 Std. 06 Minuten; 8,1 km/h, Pace o 7:23, 591 kcal; Befinden: sehr gut

Pegnitzauen
Heute wieder mal bei Sonnenschein und ca. 10°C (um 16:16 stand die Sonne leider schon etwas tief und viel Schatten auf dem Weg) in den Pegnitzauen unterwegs.

Probleme hatte ich keine mit dem Knie, eher mit der Lunge. Ich denke, das liegt daran, dass ich jetzt ja länger nicht wirklich viel gelaufen bin und deshalb sich die Lunge erst wieder an die Belastung gewöhnen muss.

Die Geschwindigkeit finde ich auch sehr gut für diese Umstände. Ich glaube, da geht trotz Riss im Meniskus wieder ein Halbmarathon irgendwann ;-).

Strecke: Pegnitzauen bis Adolf-Braun-Str., zurück und im Kontumazgarten und im Rosenauspark je noch eine Runde.

Sonntag, 5. Februar 2017

05.02.2017

Joggen: 6,6 KM Pegnitzauen;

Bemerkungen: 51 Minuten; 7,6 km/h, Pace o 7:50, 398 kcal; Befinden: gut


Heute das erste Mal seit meinen Knieschmerzen (rechts) wieder Laufen gewesen, ganz langsam und knieschonend.

Die Diagnose: Mukoide Degeneration mit diagonalen Einriss des Innenmeniskushinterhorns mit dringendem Verdacht auf Korbhenkelriss mit Verlagerung von Meniskusanteilen nach ventromedial. Mukoide Degeneration des Außenmeniskusvorderhorns. Ansatztendinopathie des lateralen Kollateralbandes und der Patellarsehne an der patellaren Spitze. Gelenkerguss. Gelappte Baker-Zyste.

Orthopäde meint, das müsse irgendwann operiert werden, aber nicht sofort. Laufen macht nichts besser, muss aber auch nichts schlechter machen (na ja, was immer das bedeuten soll ;-) ).

Das Laufen war schmerzfrei, keine Schwellung hinterher. Aber irgendwie noch immer ein leichtes instabiles Gefühl im Knie.

Mittwoch, 4. Januar 2017

04.01.2017

Joggen: 8,44 KM LGA Indoor;

Bemerkungen: 59 Minuten; 8,5 km/h, Pace o 7:03, 605 kcal; Befinden: sehr gut

LGA Indoor
Heute der erste Lauf in diesem Jahr, zusammen mit Domi und Katharina.

Nachdem ich gestern Nachmittag bis heute Mittag ziemlich starke Migräne hatte, "lief" es heute nicht ganz so gut, aber immerhin passte die Geschwindigkeit, auch wenn es anstrengend war.

Es ging schon gut los! So kann es weiter laufen!